Montag, 14. Februar 2011

All-Macht:

All-Macht:


Zu: "Gott muss Heute nicht mehr allmächtig sein" ...

Das ist ein gutes Beispiel für die Rückentwicklung des Gottesbewusstseins im
menschlichen Bewusstsein...

Zu: Gott "muss nur mächtiger sein, als der Nächst-Ohnmächtige" ...

Mglw. hat diese Art zu Denken Italien einen Berlusconi beschert. -


Scherz beiseite, - OHNE AUFERSTEHUNG KEIN PARADIES !

- Auferstehung ist ein persönlicher Prozess,
- und nicht etwa eine christliche Idee,
- zu der sich "das Individuum ermächtigen muss". -

Es bedeutet nichts weniger, "als das Ich anerkenne, - das Ich als "Destillat
der Quelle", - der - wie immer auch definierten Gotteswahrnehmung,
- "Verantwortlicher meines persönlichen Schöpfungsaspektes" bin. -

Es bedeutet nichts weniger als "DEN BEWUSSTEN ÜBERTRITT VON DER MYSTIK ZUR MAGIE"
= "VON DER HINWENDUNG AN DIE QUELLE ZU´M ZULASSEN DER WIRKUNG DURCH MICH". -

- Damit lässt Du den Aspekt der "Kleinheit vor Gott" endgültig hinter Dir,
- Du wirst - innerhalb des für Deine Wahrnehmung zugänglichen Bereiches,
- all-mächtig = "fähig, durch die Summe des Dir Möglichen zu wirken". -

Ab diesem Moment "TUST DU, WAS MENSCHENMÖGLICH IST"...


Die Erfahrung zeigt, das man erst durch diesen Schritt "realisiert, was man wirklich
bewegen möchte", - was sich sehr von Bisherigem unterscheiden kann, - und, es wird
auch klar, "wer das warum nicht möchte" = "WER KEINEN ANTEIL AN DIESER SCHÖPFUNG HAT". -

Natürlich ist das nicht sehr angenehm, - mein Auftauchen ist selten angenehm,
- angenehm ist es nur für "die,die auferstehen wollen", - und Nein, - Ich spreche
nicht von einer "kulturell bedingten Anhebung", - innerhalb eines Mythenkreises
oder einer Glaubensgemeinschaft, - mag sie noch so bedingt mächtig sein:

Was Ich meine ist "DIE ANHEBUNG DES GÖTTLICHEN GEISTES IM STERBLICHEN FLEISCH",
- "DIE RE-INITIATION DES BEWUSSTSEINS INNERHALB DER MATERIE",

- ALLES IST GERUFEN, - NICHTS WIRD ÜBERREDET SEIN !

- Es ist "die Zeit der Offenbarung der letzten Dinge",
- dazu gehört primär "die Verfügbarmachung der Individualmacht der vereinzelten
Inkarnation", - wie immer auch dieselbe sich wahrzunehmen vermag...

- Es ist Euer Recht innerhalb dieser Zeit, - diese Möglichkeit aufgezeigt zu
bekommen, - Euer personelles Entscheiden bleibt davon unberührt. -

- Wie Ihr auch webt, - wird Eure Wirklichkeit gewoben sein. -



Keine Kommentare:

Kommentar posten